Die Wüste ruft – 24h Dubai 2016

©24hseries.com

Trotz des bisher eher milden Winters, ist in Europa aktuell kaum an Motorsport zu denken. Mal abgesehen von Spike bereiften Eisakrobaten oder Rallye Fahrern. Doch nicht allzuweit entfernt beginnt am kommenden Wochenende die Saison der Langstreckenrennen. In Dubai wird die Saison der 24h Series von Creventic eröffnet. Hoffentlich so spannend wie in den letzten Jahren. Wir geben euch einen kleinen Einblick was euch erwartet. 24h Dubai Autodrome Eins ist bereits jetzt klar, auf dem Dubai Autodrome wird es nur so von Autos wimmeln! Insgesamt sind 100 Starter gemeldet, was für eine Strecke von 5.3km sicherlich das absolute Maximum darstellt. Insbesondere beachtlich ist das von diesen 100 Startern, 29 in der Top Klasse unterwegs sind. 24h Dubai AMG GT Black Falcon Interessant ist das in dieser Klasse auch einige neue Modelle vertreten sind. Zum Beispiel der Nachfolger des Flügeltürers SLS AMG GT3, der mittlerweile das SLS im Namen verloren hat und nun "nur" noch AMG GT heisst. Dieser wird in den Händen von Black Falcon wohl um den Sieg kämpfen. Sie gehören nach dem letztjährigen Erfolg zu den Favoriten. 24h Dubai Renault RS 01 GT3 Es gibt aber auch noch andere Neuigkeiten im GT3 Feld. Nämlich einen Renault. Ja genau ein Renault, und wars für einer! Der Renault R.S.01 GT wurde ursprünglich für die Renault Sport Trophy, ein Markenpokal entwickelt. Im Vergleich mit dem Auto des Markenpokals musste die GT3 Version entschleunigt werden, um in die GT3 Kategorie zu passen. Das Fahrzeug wird von Boutsen Ginion, einem erfahrenen Französischen Team eingesetzt. Wir sind gespannt wie sie sich schlagen werden. 24h Dubai Huracan GT3 Im Jahr 2014 konnte bekanntlich ein Schweizer Duo den Sieg erringen. Der Hunger nach Erfolg ist bei Mark und Rolf  Ineichen anscheinend noch nicht gestillt und so blasen die beiden dieses Jahr mit einem neuen Lamborghini Huracan GT3 erneut zum Angriff. Natürlich sind auch noch andere Schweizer in Dubai anzutreffen, wie z.B. Mathias Schläppi auf einem Peugeot 208 mit dem Team Altran in der Klasse A3. Chantal und Michael Kroll sind mit Hofor Racing und einem SLS AMG GT3 ebenfalls regelmässig in der 24h Serie anzutreffen. Chantal konnte im Jahr 2015 sogar den Fahrertitel der gesamten 24h Serie gewinnen. Auch sie sind natürlich auch dieses Jahr beim Saisonsrtart wieder mit dabei. 24h Dubai Clio Cup Tanner Ebenfalls wieder mit dabei ist das Presenza Racing Team Switzerland, welches ja letztes Jahr in der Klasse A2 die Team sowie die Fahrerwertung der 24h Serie für sich entscheiden konnte. Evtl. erinnern sich einige an ihre äusserst erfolgreiche Saison. Dieses Jahr steht mit dem Clio Cup IV ein neues Pferd im Stall. Die neueste Generation des Cup Fahrzeuges bietet im Vergleich zum letzten einige Neuerungen, jedoch ist ein Wechsel von einem Fahrzeug wo man jede Schraube kennt zu einem neueren Model nicht immer einfach. Ziel dürfte es sein das gute Resultat aus dem letzten Jahr (5ter Platz in der Klasse) zu übertreffen und evtl. erneut das beste Schweizer Team in Dubai zu werden. Wir drücken natürlich allen die Daumen und werden so oft wie möglich live rein schauen. Das Rennen wird nämlich einerseits auf Motors TV übertragen, andererseits bietet auch der Live Stream so einiges. Dieser ist nämlich neu auch in 720p verfügbar. Zusätzlich dazu die bekannten kompetenten Kommentatoren von Radio Le Mans sind die besten Voraussetzungen für einen spannenden Start in die Motorsport Saison 2016! Das Rennen startet bereits am Freitag um 11:00 Schweizer Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.