Tokyo Auto Salon 2016 – Teil 1

22-tokyo-auto-salon-2016 Obwohl wir zwar durchaus etwas in der Welt herumkommen, können wir unmöglich alle interessanten Facetten von Motorsport abdecken. Deshalb möchten wir neu auch Gastautoren in unserem Blog begrüssen. Den Anfang macht Nils mit einem Bericht zum Tokyo Auto Salon 2016. Liebe Curb Nerds Leser. Ich möchte mich als Erstes für die Anfrage bedanken hier einen Gastbeitrag zu Schreiben. Mein Name ist Nils und ich schreibe normalerweise auf meinem Blog www.JDMjunkies.ch über meine diversen Fahrzeugprojekte und ab und zu auch über Auto Events. So auch über den Tokyo Auto Salon 2016, den ich Mitte Januar in Japan besuchen durfte. 01-tokyo-auto-salon-2016 Ich habe oft darüber gelesen und als ich dann da war hat es sich bestätigt: Der Tokyo Auto Salon, kurz TAS, gehört auf die Bucket-list eines jeden Auto-Fans. Es ist zwar eine Tuningshow von Teileherstellern, Tunern, Fahrzeugherstellern und wenigen Privatfahrzeugen, aber nicht zu vergleichen mit einer „Tuning-Show“ in Europa oder sonst wo. 02-tokyo-auto-salon-2016 Bei 800 High-End Fahrzeugen in 13 Hallen plus einer Live-show Area wird für Jeden etwas geboten. Und die schiere Anzahl an Personen, Produkten und Autos gepaart mit der Sprachbarriere und der andauernden Reizüberflutung hauen auch den erfahrensten Motorshow Besucher aus den Socken. Und das im positiven Sinne! 03-tokyo-auto-salon-2016 Neben schrägen Concept-cars, 1000+PS Strassenfahrzeugen und getunten Exoten findet sich auch jede Menge Motorsport. Ich wurde gebeten mich hier auf „Rennfahrzeuge“ zu beschränken. Dies fällt mir schwer, weil oftmals die Grenzen zwischen Spass und seriösem Sport ein wenig verschwimmen. Die Japaner nehmen auf der einen Seite ihre Hobbies sehr ernst, auf der anderen Seite kommt auch im professionellen Bereich der Spass selten zu kurz. 04-tokyo-auto-salon-2016 Concept-Cars: Beginnen möchte ich mit zwei Fahrzeugen die es (noch) nicht gibt: Der Mazda LM55 Vision GT ist ein Concept-Car, das grob auf dem 1991 LeMans Gewinner, dem Mazda 787B mit der Nummer 55, basiert und für das Gran Turismo Konsolenspiel von Mazda in der „Vision GT“ Serie virtuell entwickelt und am "Godwood festival of speed" erstmals als physikalisches Modell vorgestellt wurde. Was für ein Auto! 05-tokyo-auto-salon-2016 06-tokyo-auto-salon-2016 07-tokyo-auto-salon-2016 Mazda rollte auch das RX-Vision Conecpt auf deren Stand, welches eine frühe Studie eines kommenden „Skyactiv-Rotary“ Modells sein soll. Also eines künftigen Wankel-Fahrzeuges von Mazda. Wir sind gespannt! 08-tokyo-auto-salon-2016 09-tokyo-auto-salon-2016 Single-seaters: Nun aber zu den « echten » Rennfahrzeugen. Honda beehrte uns mit dem MP4-30 McLaren / Honda F1 Fahrzeug: 10-tokyo-auto-salon-2016 11-tokyo-auto-salon-2016 12-tokyo-auto-salon-2016 Gleich nebenan hatte Honda-Werkstuner Mugen einen Rennsimulator bestehend aus einem Kompletten Super Formula Fahrzeug aufgebaut: 13-tokyo-auto-salon-2016 14-tokyo-auto-salon-2016 15-tokyo-auto-salon-2016 Die SuperFormula ist die Nachfolgeserie der Formula Nippon und in Japan sehr beliebt. Aktuell wird mit Dallara SF14 Chassis und wahlweise Honda oder wie hier im P.Mu Fahrzeug mit Toyota-Motoren gefahren: 16-tokyo-auto-salon-2016 17-tokyo-auto-salon-2016 PIAA hatte an seinem Stand ausserdem einen Honda HFPD Racing Formel3 Wagen. 18-tokyo-auto-salon-2016 Werksfahrzeuge: Neben einer grossen Auswahl an werksgetunten Modellen und Studien hatte Honda auch den neuen NSX als NSX-GT Concept zu sehen. Diese Studie zeigt wohl die Zukunft in der GT500 Klasse der Super GT Serie, welche ja mit der DTM eine Kooperation eingegangen ist. 19-tokyo-auto-salon-2016 20-tokyo-auto-salon-2016 21-tokyo-auto-salon-2016 Ebenso liess es sich Toyota nicht nehmen, seinem M3-Konkurrenten, dem Lexus RC-F in ein ähnliches Concept Outfit zu verpassen: 23-tokyo-auto-salon-2016 Eine etwas moderatere Version nämlich als GT3 stand gleich nebenan der RC-F, der 2016 an den 24h Nürburgring teilnehmen soll und neben einer ganzen Armada von Nürburgring LF-A’s präsentiert wurde: 24-tokyo-auto-salon-2016 Wenn wir beim Nürburgring bleiben, stellte Subaru den 2016er WRX VA Nürburgring-Challenger vor. 2015 gelang bereit der Klassensieg in der SP3T, welchen sie sicherlich zu verteidigen gedenken. 25-tokyo-auto-salon-2016 Daneben auch noch den BRZ als turbogeladenes wunderschönes STi Concept 26-tokyo-auto-salon-2016 Rallye: Natürlich kann man nicht von Subaru sprechen ohne an Rallye zu denken. So hatte Subaru gleich selber einen WRX STi im Rallye-Trim am Stand. Das Fahrzeug wird von Takuma Kamada und Hakaru Ichino meist an der Rallye Japan und im Asiatischen Raum durch allerlei Terrain gefahren. 27-tokyo-auto-salon-2016 Die Japanische Rallye Legende Toshihiro Arai führte draussen in der Demo-Area vor tosender Menge ein paar Tricks in seinem neuen Arai Motorsports WRX VA vor (hier zu sehen im anschliessenden Interview) 28-tokyo-auto-salon-2016 Die Japanische Firma „Launsport“ dürfte Rallye-Fans ein Begriff sein, ist sie doch spezialisiert WRC-Kits für jedermann zu bauen und auch aktiv im Rallyesport verankert, stellte ihr aktuelles Kit für den GC8 Impreza Coupe vor: 29-tokyo-auto-salon-2016 30-tokyo-auto-salon-2016 Toyota Tochter TRD stellte ein Interessantes Rallye Fahrzeug auf der Basis Des Aqua Hybrid vor, welches in einer neuen Elektro-Rallye antreten soll und so ab Werk bestellt werden kann. 31-tokyo-auto-salon-2016 Gymkhana: Daikin Clutch (Exedy) hatten an Ihrem Stand den EXEDY 71R BRZ stehen. Ein Fahrzeug, das mit Fahrer Testuya Yamano die 2015 All Japan Gymkhana Championship in der PN-3 Klasse gewann. 32-tokyo-auto-salon-2016 Endurance racing: Es gab nicht nur Fahrzeuge zu bestaunen - einige standen auch zum Verkauf, wie dieser Super Taikyu Lancer EvoX Von Hasepro Racing. Super Taikyu (auch S-Tai) ist ein Japanisches Ausdauerrennen welches in 5-Klassen mit modifizierten Serienfahrzeugen in 6 Läufen pro Jahr ausgetragen wird und sich in Japan grosser Beliebtheit erfreut. 33-tokyo-auto-salon-2016 Der DAMD Motul ED WRX Sti ist ebenfalls ein Super Taikyu Fahrzeug, welches aber in der ST2 klasse fährt. 34-tokyo-auto-salon-2016 In eine ähnliche Richtung geht dieses Fahrzeug, welches von Kumho Tires Team Ecsta kommt und in der grössten (Süd-)Koreanischen Rennserie, dem CJ Superrace in der Super6000 Klasse (>6L Hubraum) gefahren wird. Leider konnte ich keine Weiteren Infos zu dem Fahrzeug finden. 35-tokyo-auto-salon-2016 36-tokyo-auto-salon-2016 Dafür ist das Gainer Tanax GT-R NISMO GT3 Fahrzeug umso bekannter. Gewann das Fahrzeug doch 2015 mit Andre Couto und Katsumasa Chiyo die GT300 Klasse in der Super GT.  Chiyo gelang auch der Sieg der 12h von Bathurst. Das Modell ist mittlerweile weit verbreitet und auch im ADAC GT Masters vertreten. 37-tokyo-auto-salon-2016 Time-Attack: Time-Attack Rennen haben sich in Japan oder dem gesamten Aurasischen Raum zum grossen Kampf zwischen privaten Fahrern und professionellen Tunern entwickelt. Die Fahrer versuchen dabei in wenigen Einzelrunden alleine auf der Strecke die schnellste Rundenzeit hinzulegen. Dabei spielt Aerodynamik und fahrerisches Können eine grosse Rolle. Eines der Legendärsten Time-Attack Fahrzeuge der letzten Jahre ist der Honda S2000 Turbo von TopFuel Racing, welcher die Rekordzeit in Tsukuba vor kurzem erst beinahe geknackt hätte. 38-tokyo-auto-salon-2016 39-tokyo-auto-salon-2016 Als schnellste Time-Attack Evo der Welt gilt dieser Garage G-Force Evo, welcher für dieses Jahr von Voltex ein Windkanalgetestetes Update in der Aerodynamik gegen das alte Varis Setup getauscht hat. 40-tokyo-auto-salon-2016 J’s racing ist kein Unbekannter in der Honda-Szene und an vielen Honda-spezifischen Veranstaltungen und dem Super Lap battle vertreten. Unter anderem mit Ihrem Breitbau S2000 41-tokyo-auto-salon-2016 Oder dem K20 motorisierten Jazz / Fit GT 42-tokyo-auto-salon-2016 Wie ihr seht bietet der Tokyo Auto Salon so einiges. Somit schliessen wir den ersten Teil der Berichterstattung. In Kürze folgt der zweite Teil, mit weiteren spannenden Fahrzeugen aus weiteren Kategorien des Motorsports!

Autosport International 2016

autosport-international-2016-25 Vermutlich hat jeder bereits von den verschiedensten Automessen gehört und/ oder war bereits selbst an der ein oder anderen Ausstellung. Seien es die weltbekannten wie zum Beispiel der Genfer Auto Salon, die IAA in Deutschland oder die eher spezifischen wie die SEMA in Las Vegas oder die Tuning Messe in Essen. Wir waren Mitte Januar 2016 auch wieder einmal an einer Messe. Eine Messe die jedoch ideal auf unseren Geschmack zugeschnitten war. Denn bei der Autosport International geht es nicht nur um Autos - hier geht es um Motorsport! Dank unserem Bericht und den Bildern werdet ihr hoffentlich verstehen, weshalb sich auch für euch ein Trip nach Birmingham lohnen könnte! Weiterlesen

Auto Züri 2015

42 Auto Züri 2015 Wie bereits in den Jahren zuvor, wollen wir euch auch 2015 nicht die sportlichen Highlights von der Auto Zürich vorenthalten. Beim schlendern durch die verschiedensten Auto Modelle haben wir wieder einige rausgepickt, welche nicht mit Kofferraumvolumen oder Komfortfahrwerk überzeugen können, sondern vor allem mit Sportlichkeit. Leider gab es im Vergleich zu den Vorjahren in diesem Bereich bedeutend weniger zu sehen, doch dazu später mehr. Weiterlesen